News

Artikel in der Kategorie 'Sonstiges'

01.01.2021 Cedric gewinnt Neujahrsblitz
in Kategorie: Sonstiges | Kommentare: 0
Zum ersten Mal ist das traditionelle Neujahrs-Blitzturnier der SG Turm Rietberg online ausgetragen worden. 11 Spieler waren am Start und 10 davon mussten erkennen, dass Cedric Kollenberg eine Klasse für sich war, da er alle Partien gewann. Julius zeigte auf Platz 2, dass auch in der 2. Mannschaft gutes Schach gespielt wird. Auf Platz 3 landete Alexander Annegarn, der sich – den Möglichkeiten des Online-Schachs sei Dank – aus dem hohen Norden dazuschaltete. Herbert Langhorst und Michael Trost folgten auf Platz 4.
Ein Lob gilt an dieser Stelle auch jenen Teilnehmern, die sich trotz reduzierter Aussichten auf fordere Ränge am ersten Tag des Jahres Zeit für das Vereinsleben genommen haben.

Im Februar soll – vermutlich ebenfalls online – das nächste Turnier um den Vereinspokal (Schnellschach, 30 Minuten Bedenkzeit) starten. Bis dahin treffen sich hoffentlich zahlreiche Turm-Spieler freitags ab 19.45 Uhr auf Lichess!
F.S.
16.11.2019 Lieme und Freiberger siegen bei OWL-Blitz in Rietberg
in Kategorie: Sonstiges | Kommentare: 0
Die Schachfreunde Lieme und Jonas Freiberger (SK Werther) sind die Sieger der OWL-Mannschafts- und Einzelmeisterschaft im Blitzschach. Ausgetragen wurden die beiden Turniere aus Anlass des 30-jährigen Bestehens der SG Turm in der Mensa des Gymnasiums Nepomucenum. Ein großer Dank an dieser Stelle an alle Helfer und Organisatoren des Vereins!

In der Mannschaftskonkurrenz dominierte NRW-Ligist SF Lieme das äußerst stark besetzte Feld der insgesamt 13 Vierer-Teams und gewann bei nur einer Niederlage mit 22:2 Punkten. Zweiter wurde die SG Bünde (NRW-Klasse) mit 19:5 Punkten vor dem SK Werther (NRW-Klasse) mit 18:6 Punkten. Diese drei Mannschaften qualifizierten sich damit für die NRW-Blitzschach-Meisterschaften.
Die gastgebende SG Turm Rietberg - angetreten mit Martin Funke, Cedric Kollenberg, Oliver Flöttmann, Sven Behler und David Austermeier - belegte mit 9:15 Punkten Platz acht. Ein achtbares Ergebnis!

Im Einzelwettbewerb holten Jonas Freiberger und Jürgen Peist (Herforder Schachverein Königsspringer, NRW-Liga) in der Finalrunde jeweils 6,5 Punkte aus acht Partien. Den Stichkampf entschied der Wertheraner dann für sich. Dritter wurde mit 4,5 Punkten Maurice Gulatz (SG Kirchlengern, NRW-Klasse). Diese drei Spieler schafften damit den Sprung zum NRW-Blitzturnier.
Einziger weiterer Finalrunden-Teilnehmer aus Rietberg war Cedric Kollenberg, der mit 2,5 Punkten Rang acht erreichte. David Austermeier und Julius Austermann kamen leider nicht über die Vorrunde hinaus.
S.B.
03.10.2019 Behler verteidigt Vereinspokal
in Kategorie: Sonstiges | Kommentare: 0
Wie schon vor einem halben Jahr sei der bevorstehende Start des nächsten Vereinsturniers Anlass, kurz auf das zurückliegende zurückzublicken: Im September holte Titelverteidiger Sven Behler erneut den Vereinspokal. Im Finale besiegte er Cedric Kollenberg. Nachdem beide in den Schnellschachpartien jeweils mit Weiß gewannen, siegte Sven mit 2:0 im Blitz-Stechen. Den Bronze-Rang belegten Oliver Flöttmann und Herbert Langhorst. Dieses Quartett ist übrigens dasselbe, dass auch bei der jüngsten Vereinsmeisterschaft die vorderen vier Plätze besetzte.
Nachdem im Vorjahr das Evans-Gambit Pflichteröffnung im Thementurnier um den Vereinspokal war, wurde diesmal das Wolga-Gambit gespielt.
(Randbemerkung: In der "westlichen Welt" hieß/heißt das Wolga-Gambit auch Benkö-Gambit, dessen Namensgeber, der ungarisch-US-amerikanische Großmeister Pál Benkö, zweieinhalb Wochen vor dem Rietberger Pokalfinale im Alter von 91 Jahren verstarb.)

Nun beginnt das Turnier um die Vereinsmeisterschaft. Titelverteidiger ist Cedric Kollenberg. Allen Teilnehmern viel Spaß und Erfolg!
S.B.
27.05.2019 Cedric ist Vereinsmeister 2018/19
in Kategorie: Sonstiges | Kommentare: 0
Wenn schon die ersten Partien des Vereinspokals gespielt werden, sollte es höchste Zeit sein, das Ergebnis der jüngsten Vereinsmeisterschaft zu melden: Den Titel holte sich in der Saison 2018/19 Turnierfavorit Cedric Kollenberg!
In der Endrunde lag er mit 4 Punkten vorne, vor Vereinspokalsieger Sven Behler (3,5) und den punktgleichen Herbert Langhorst und Oliver Flöttmann (je 2,5). Das sechsköpfige Final-Feld - qualifiziert aus zwei Vorrundengruppen - komplettierten Hendrik Berenbrink (1,5) und Michael Trost (1).
S.B.
01.12.2018 Cedric ist NRW-Pokalsieger!!!
in Kategorie: Sonstiges | Kommentare: 1
Cedric Kollenberg hat das NRW-Finale im Dähne-Pokal gewonnen. Mit den weißen Steinen besiegte er Eugen Heinert vom OSC Rheinhausen. Details folgen...
S.B.